Neuorientierung

Persönlichkeitsentwicklung – 4 Punkte, die du beachten solltest

Samstagmorgen und ich stehe um 6 Uhr auf und das freiwillig.

Wer hätte das mal bei mir gedacht? Dornröschen, die, die immer ihren Schlaf brauchte.

Aber so ändern sich eben die Zeiten und auch das Leben. Es besteht aus Veränderungen.

Wir sind im ständigen Wandel mit unserer inneren und äußeren Welt. Dürfen ständig Anpassungen vornehmen und an uns arbeiten.

Es gibt keinen Stillstand. Und das ist auch gut so.

Manchmal gibt es so schöne Momente, dass man sich wünscht, dass diese nie vorübergehen. Und dann gibt’s andere, bei denen man regelrecht dankbar ist, dass sie endlich vorbei sind.

Bei diesem ganzen Wandel und den Anpassungen kann man schon mal den Kopf verlieren.

Diese ganze Persönlichkeitsentwicklung, die mit diesen Anpassungen erfolgen sollte, hört sich ja ganz gut an, aber braucht es das wirklich?

Sollte jeder immer an sich arbeiten?

An sich zu arbeiten, bringt viele positive Effekte mit sich.

  • Einen besseren Schlaf
  • Mehr Ruhe und Gelassenheit
  • Mehr Wohlbefinden
  • Weniger Stress
  • Man dringt zu seiner inneren Stimme vor
  • Etc.

Aber manchmal kann man auch das Gefühl haben, im Fall der Persönlichkeitsentwicklung ebenfalls in einem Hamsterrad gefangen zu sein. Höher, besser, schneller. Tu das und dein Leben wird sich um 180° Grad wenden!

Aber stimmt das wirklich?

Wohl eher weniger oder wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Verfasser des Artikels und du derselbe Mensch seid?

Eben = 0!!!

Und wie wahrscheinlich ist es, dass es ein Standardkonzept gibt, das auf alle Menschen zutrifft?

Eben = 0!!!

Das Ganze mal mit einer Diät verglichen: Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass du bei einem Gewicht von 120 Kilos, die du dir über Jahre angefuttert hast, eine einfache „Mit diesen 3 Tricks zur Traumfigur“-Formel anwendest und du nächste Woche schlank bist?

Mal ganz ehrlich, auch wenn wir gerne diese Zeitschriften kaufen, die mit so Angeboten locken und auch wenn wir uns nichts Sehnlicheres wünschen, kennen wir doch die Wahrheit!

Die ist nun mal leider, Hintern hoch, Bewegung, Ernährungsumstellung und das bitte über einen längeren Zeitraum.

Und wenn du dann endlich dein Traumgewicht erreicht hast, war das dann das Ziel? War das dann alles? Kannst du dann wieder weitermachen wie vorher?

Nein, kannst du eben nicht, denn sobald du wieder in alte Muster verfällst, kommt auch langsam wieder der alte Hüftspeck.

Und genauso ist es mit der Persönlichkeitsentwicklung.

Wir eignen uns neue Gewohnheiten an, werden kreativer, machen mehr Sport, leben gesünder, lernen neue Dinge dazu.

Und dann, sobald wir damit aufhören, werden wir über kurz oder lang Rückschritte feststellen.

Die Persönlichkeitsentwicklung ist ein ewig währender Prozess, der dein ganzes Leben lang dauert.

Das hört sich erst mal ernüchternd für dich an?

Keine Sorge. Mal ganz ehrlich. Von denen, die es wirklich mit Kraft und Anstrengung geschafft haben, sich von 120 auf 70 kg runterzumausern, wie viele von denen verfallen wirklich wieder in alte Muster?

Ein geringer Prozentsatz.

Und warum ist das so? Weil das neue Leben einfach so viel besser ist, mehr Energie, mehr Lebensfreude, mehr Spass, ein glücklicheres und erfüllteres Leben.

Man möchte nicht mehr dorthin zurück, wo man vorher war.

Oder wärst du gerne wieder die Person, die du vor 10 Jahren warst?

Zudem hat man noch das Gefühl, und das entspricht ja der Realität, dass man alles selbst in der Hand hat und doch eine gewisse Macht über sein Leben ausüben kann.

Und was ist nun mit der Persönlichkeitsentwicklung?

Es ist eine tolle Eigenschaft, sich immer nach oben zu orientieren, genauso wie die beste Version von sich selbst erschaffen zu wollen. Dabei gilt es aber, ein paar Dinge zu beachten.

4 Punkte, die es auf deinem Weg der Persönlichkeitsentwicklung zu beachten gilt

#1 Der Weg ist das Ziel

Persönlichkeitsentwicklung - Der Weg ist das Ziel
Fotocredit: Daniel_Nebreda on Pixabay

Natürlich ist es super, wenn du erst mal an deinem Ziel angekommen bist und es wirklich geschafft und dir endlich die Eigenschaften angeeignet hast, die schon immer auf deiner Wunschliste standen.

Aber der Prozess dauert meist etwas länger als eine Woche, und du musst auf dem Weg oft einige Opfer bringen und oft genug die Zähne zusammenbeißen, um an dein Ziel zu gelangen.

Also solltest du den Weg auch genießen. Lieber dauert es etwas länger ans Ziel zu kommen, dafür hast du aber einen schönen Weg gehabt.

Denn jeder Tag in unserem Leben ist wichtig und wir können ihn auch nicht ein zweites Mal leben.

Also feier jeden noch so kleinen Erfolg.

Feste muss man feiern, wie sie fallen. Und wenn du das Spitze findest, dass du das heute erreicht hast oder dass der Tag so gelaufen ist, dann feier das!

Belohne dich für deine Anstrengungen, Wegetappen und Erfolge. Gönn dir was, tu etwas, von dem du weißt, dass es dir richtig gut tut und lade deine Akkus somit wieder auf.

Nicht, dass dir auf halbem Weg die Puste ausgeht.

#2 Einzigartigkeit

Jeder von uns ist einzigartig in seiner Persönlichkeit, so wie er ist.

Wir sind alle individuelle Wesen.

Es leben über 7 Milliarden Menschen auf der Welt und auch wenn wir uns manchmal ähneln, sind wir uns doch niemals gleich!

Du bist einzigartig so wie du bist und es ist an dir, deinen eigenen Weg zu finden.

Hol dir Tipps, Tricks, Ratschläge, Ideen etc., wie du dein Leben auf eine wunderbare Art und Weise verbessern kannst.

Aber versuche nicht, dich in ein Kostüm zu quetschen, das dir nicht passt.

Mal nach rechts und links zu schauen, um zu sehen, was die anderen so machen ist ok, aber das sollte nicht ständig passieren.

Finde deinen eigenen Weg, bevor du den Trampelpfad von anderen benutzt.

Versuche nicht Aufgaben und Übungen abzurattern in einem Tempo, das dich total überfordert. Und versuche bitte um Himmels Willen, nicht so zu sein wie andere.

„Be yourself, everybody else is taken.” Oscar Wilde

Du bist einzigartig, eine wunderbare Persönlichkeit und es liegt alles in dir, was du benötigst, um die Person zu werden, die du sein möchtest.

Klar sagen wir manchmal, dass wir uns gewisse Eigenschaften „angeeignet“ haben. Aber das Grundgerüst steht bereits.

Es ist alles da, was du brauchst: Zement, Holz, Stein, all die Ressourcen (Eigenschaften), um deinen, nennen wir es mal inneren Tempel, zu bauen.

Das Einzige, was uns manchmal fehlt ist die Bauanleitung, aber die können wir uns besorgen.

Du hast alles in dir, was du brauchst, um zu dem zu werden, der du sein willst.

Vertraue einfach mal ein bisschen mehr auf dich, glaube daran, dass du alles schaffen kannst, was du willst.

Gerade heute gibt es unendlich viele Möglichkeiten, du musst sie einfach nur nutzen.

Auch wenn einfach hier vielleicht nicht das richtige Wort ist. Denn wenn es einfach wäre, würde es ja jeder machen!

Es kostet Mut, Überwindung und Kraftanstrengung. Aber es ist die Sache eben einfach verdammt noch mal so Wert!

#3 Die Vergangenheit

Persönlichkeitsentwicklung - Lass die Vergangenheit los
Fotocredit: FreePhotos on Pixabay

Noch eins – „Heul nicht über verschüttete Milch!“

Was passiert ist, ist passiert und liegt in der Vergangenheit.

Wir können es nicht mehr rückgängig machen und wir können den Tag auch nicht nochmal leben. Daran gibt’s auch nichts zu rütteln.

Und je schneller du das akzeptierst, je schneller du das annimmst, umso schneller kommst du auch voran.

Statt den halben oder (noch schlimmer) ganzen Tag damit zuzubringen, dich darüber zu ärgern, dass es nicht geklappt hat, du die Stelle nicht bekommen hast, den Bus verpasst hast, sitzen gelassen worden bist, etc. nimm es an als das, was es ist und dann mach einen Haken dahinter.

Ich weiss, das ist einfacher gesagt als getan. Aber auch das ist ein Prozess, zu diesem Denken zu gelangen.

Alles hat seinen Grund warum es passiert. (Schicksalsschläge möchte ich an dieser Stelle hier ausnehmen.)

Manchmal werden wir es nie erfahren, warum es so gelaufen ist und manchmal kommt die Antwort recht schnell.

Kommt dir das bekannt vor?

  • Du ärgerst dich, weil du den Job nicht bekommen hast, doch dann kommt ein viel besseres Angebot oder du hörst später, dass die Stelle abgebaut wurde
  • Du machst eine schmerzhafte Trennung durch und denkst dir, du wirst nie wieder lieben, mein Leben ist vorbei und ein paar Jahre später denkst du dir „Na Gott sei Dank ist es der nicht geworden“.

Manchmal hilft es einem unheimlich zu sagen: „Wer weiß, wofür es gut war!“ Oder: „Ich bin gespannt, was jetzt passiert!“

Vielen von uns passieren ständig so wunderbare Dinge, wir nehmen sie nur meist nicht bewusst wahr und wenn, dann sehen wir das eher als Zufall, Selbstverständlichkeit oder Glück an.

Fakt ist, die Vergangenheit ist vergangen und wir sollten sie als das sehen, was sie ist. Ein wunderbarer Lehrer!

Hänge ihr nicht hinterher oder bereue sie. Lerne aus deinen Fehlern und Erfahrungen und nutze sie für dich.

Lerne, die kleinen Freuden des Lebens zu schätzen und sei jeden Tag dankbar für das, was du hast und für die Person, die du bist. Denn wenn wir beginnen, genau hinzusehen, stellen wir fest, dass uns mehr wunderbare Dinge widerfahren als uns eigentlich bewusst ist.

Und vergiss nie – du bist einzigartig und daran gibt’s nichts zu rütteln.

Also überlege dir gut, was du mit deinem Leben anfangen willst.

Gerade heutzutage durch die Globalisierung und das Internet steht dir so ziemlich jede Tür offen.

Aber hindurch gehen solltest du schon selbst.

Die Nummer, dass wir über die Türschwelle getragen werden, gibt’s nur einmal bei der Hochzeit, wenn überhaupt.

#4 Action

Nichts bewegt sich, bis du es tust!

Wie viel unerfüllte Träume tragen wir mit uns herum?

Jeden Tag kommen neue hinzu und alte verschwinden endgültig auf nimmer Wiedersehn!

Und am Schluss unseres Lebens werden wir nur das bereuen, was wir nie getan haben.

Also leg los! Überlege dir, an was du gerne arbeiten würdest bzw. welche Bereiche deines Lebens noch nicht so sind, wie du sie dir eigentlich wünschst.

Schreibe es dir auf, was dir nicht passt, was du stattdessen möchtest und dann mach dir einen Plan, wie du da hinkommst.

Also: Stift her und mach dich auf zum Weg von der Träumerin zur Macherin!

Deine Julie

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments